Suchen
Generic filters
Nur exakt gleiche Ergebnisse

Cidre – Feiern mit Leichtigkeit

Wir präsentieren eine kleine Auswahl der über 30 Sorten Cidre der La Tarterie, einem neuen Backatelier für französische Tartes im Zollhaus. Die Tarterie produziert mit Zutaten aus dem BachserMärt Lebensmittelnetzwerk.

Lange Zeit fristeten alkoholische Getränke aus Apfel und Birne ein Schattendasein. Als Cidre erobern sie nun die Gaumen der Schweizer Geniesser. Innovative Schweizer Winzer produzieren heute ausgezeichneten Cidres.

Korken auf! Viel Spass beim Entdecken des Cidre-Genusses.

Was ist Cidre?

Cidre (französisch) oder Cider (englisch) sind Apfelschaumweine. Bei der Herstellung werden die Äpfel zunächst gepresst und dann im geschlossenen Tank (industrielle Herstellung) oder in der Flasche (handwerkliche Herstellung) unter Druck vergärt. Cidre enthält zwischen etwa 4-11 Prozent Alkohol. Unterschiedliche Äpfel (oder Birnen, Quitten) ergeben unterschiedliche Cidre-Sorten.

Die Herstellung

Frisch gepresster Apfelsaft wird in Fässer abgefüllt und Hefen zur Gärung hinzugefügt. Bei der Herstellung von Cidre dreht sich alles um den Zuckergehalt. Dieser muss regelmässig gemessen werden. Bei einem bestimmten Zuckergehalt geht es für die Mischung in die Drucktanklagerung, damit die Kohlensäure enthalten bleibt. Cidrehefen sind obergärig, sie brauchen relativ warme Temperaturen um die 15 Grad. Die Herstellung dauert etwa vier bis fünf Wochen.

Qualitätsmerkmale von gutem Cidre

Die Faszination steckt in der Vielfalt der alten Obstsorten. Süsse Äpfel sorgen für Aroma, bittere für die orange-goldene Farbe und saure Äpfel konservieren den Cidre. Je nachdem, wie lange die Gärzeit ist, entstehen verschiedene Arten des Cidres. Hochwertige Cidres werden in der Flasche vergärt und sind feinperlig wie ein Champagner.

Wie trinkt man Cidre?

Aus dem Weissweinglas mit der gleichen Trinktemperatur wie Weisswein, um die 8 Grad Celcius. In Frankreich trinkt man Cidre traditionell aus bauchigen Keramiktassen ohne Henkel. Cidre passt überall wo man sonst Champagner, Prosecco oder Weisswein trinken würde: als Apéro, zu Salaten, zu leichten Speisen und Dessert. Oder sogar zum Raclette.

Lebensmittelladen Zürich

Mein BachserMärt in:

 
 
 
 
 

CI/CD Jonas Schoder. Illustration Mira Gisler. Webdesign & -programmierung Sonja Bloch Medien.

Newsletter abonnieren

Mit unserem Newsletter informieren wir dich 4–6 Mal im Jahr über das, was so bei BachserMärt läuft: