Skip to content

Ein Märchen aus dem Bachsertal

Es war einmal ein Bauer, der hiess Rüede und wohnte auf dem Biohof Waldhuse hoch über dem Bachsertal. Er hatte glückliche Hennen und Hähne und Kühe. Und Schweine, die auf dem Feld am Waldrand lebten. Eines Morgens bemerkte der Bauer, dass sich zwischen den Schweinen ein anderes Tier aufhielt. Er dachte, »was ist denn da los?« und holte den Feldstecher. Als er mit dem Feldstecher nach den Schweinen schaute, sah er, dass sich zwischen seinen Hausschweinen ein grosser Wildschwein-Keiler aufhielt. Nach einigen Wochen fiel ihm auf, dass das Schwein nicht mehr unruhig wurde, wenn die normale Zeit der Sehnsucht nach einem Eber gekommen war. »Hmm«, dachte der Bauer.
Und fast pünktlich, wie es sein soll, nach drei Monaten und drei Wochen und drei Tagen warf das Schwein herzige Mischlinge mit Frischlings-Streifen auf dem Rücken.
WildschweinMischlingeFoto

Newsletter abonnieren

Mit unserem Newsletter informieren wir dich 4–6 Mal im Jahr über das, was so bei BachserMärt läuft:

Damit dein Website-Besuch zum Erlebnis wird, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos findest du unter Datenschutz.